Kreatives aus den Fächern Bio und Chemie

24. Juni 2021 | Von | Kategorie: Schulleben-News

Die Knallgasprobe mal anders

Wenn man in einer Schale mit Spülmittelwasser doppelt so viele Wasserstoffblasen wie Sauerstoffblasen einleitet, entsteht KNALLSCHAUM. Diesen kann man mit einem glimmenden Holzstab effektvoll mit Knall und Feuererscheinung zünden. Dieser Versuch wurde in der 9a eindrucksvoll gezeigt.

 

Hermetosphäre

Die Forscher der 6f haben mit ihrem Pflanzengarten im Glas eine Hermetosphäre nachgebaut und können nun zu Hause über viele Jahre beobachten, wie wichtig ein biologisches Gleichgewicht für die Vegetation auf der Erde funktionieren kann, wenn der Mensch nicht eingreift. Diese Modelle haben schon wissenschaftlich Interessierte im Mittelalter gebaut und über Jahrhunderte aufbewahrt.

 

Herbarium:

Pflanzen bestimmen, Pflanzen pressen und anschließend beschriften, das sind Fähigkeiten, die die 6b im Biologieunterricht am Ende des Schuljahres nochmal in die Natur lockt. Die Schüler wenden die erlernten Kenntnisse des Distanzunterricht im Präsenzunterricht an.

 

Knallgasprobe:

Reagieren Metalle mit Säuren? Und wie! Mit der Knallgasprobe wird der entstehende Wasserstoff nachgewiesen! Dieses Experiment führte die 9b im Chemieunterricht durch. Das theoretische Wissen dazu eignet sich die Schüler im Distanzunterricht an und stellen es nun im Präsenzunterricht unter Beweis.

 

Tauwurm untersuchen:

Mit diesem Experiment versuchen die Forscher herauszufinden, ob Tauwürmer riechen können und wie sie auf Düfte reagieren.

Kommentare sind geschlossen